Theaterkeller - Theaterkeller-sha

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Theaterkeller

Der Theaterkeller


Der Keller in dem sich unser Theater befindet, ist ein Gemäuer aus dem Mittelalter. Schon damals war Hall weitgehend unterkellert. Jede Familie, die es sich leisten konnte, hatte einen Gewölbekeller unter ihrem Grundstück. Diese waren zeitweise durch ein Geflecht von Gängen und Kammern miteinander verbunden. Noch heute kann man in Kellerführungen der Stadt einen Teil dieses Geflechtes erleben.

Historie: Laut Stadtarchiv gehörte der Kellerraum, der heute als Theaterkeller bezeichnet wird, ursprünglich zum Baubestand des Franziskanerklosters. Der Raum stammt somit aus dem Hochmittelalter - aus dem 13. Jahrhundert, vielleicht sogar aus noch früheren Zeiten. Der Vorkeller ist aus dem 16. Jahrhundert.

Freilichtspiele: Der Theaterkeller wurde am 3. Juli 1989 mit einem Stück von Dario Fo eingeweiht. Die Freilichtspiele (FLS) nutzten den Theaterkeller von 1989 bis Ende 2013 während der Sommermonate (Mai bis August). Die FLS probten in dem Keller, richteten dort Premierenfeiern und Veranstaltungen aus.

Theatergruppe: "Die Achtlosen" gibt es seit etwa 20 Jahren . Der Verein "Die Achtlosen" gründete sich im Oktober 2009. Er hat etwa 25 Mitglieder. "Die Achtlosen" machen Kabarett, Revue, Liederabende und offene Veranstaltungen zu einem musikalischen Thema zum Zuhören oder auch mitsingen.


Die AchtLosen in Aktion
Der Theaterkeller bei einer Textprobe der AchtLosen
Aber auch zu Ausstellungen ist er sehr gut zu gebrauchen
Auch als Ort für Jazz oder andere musikalische Veranstaltungen ist der Theaterkeller beliebt
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü